Ableitungssilbe


Ableitungssilbe
Ábleitungssilbe f =, -n лингв.
словообразова́тельный а́ффикс

Большой немецко-русский словарь. 2014.

Смотреть что такое "Ableitungssilbe" в других словарях:

  • Ableitungssilbe — Ạb|lei|tungs|sil|be 〈f. 19; Sprachw.〉 Nachsilbe od. Vorsilbe, deren Eigenbedeutung nicht mehr erkennbar ist, z. B. ver , ung * * * Ableitungssilbe,   Präfix oder Suffix, selbstständig nicht (mehr) vorkommendes Mittel zur Wortbildung, z. B. ver ,… …   Universal-Lexikon

  • Suffix — Nachsilbe; Endsilbe * * * Sụf|fix 〈n. 11〉 = Nachsilbe; → Lexikon der Sprachlehre [<lat. suffixus „angeheftet“] * * * Sụf|fix [lat. suffigere, suffixum = an , aufheften, anschlagen], das; es, e: in der chem. Nomenklatur Sammelbez. für… …   Universal-Lexikon

  • Präfix — Vorsilbe; Einheitenvorsatz; Vorsatz; Vorsatz für Maßeinheiten; Einheitenpräfix * * * Prä|fix 〈n. 11; Gramm.〉 = Vorsilbe; → Lexikon der Sprachlehre [<lat. praefixum, Part. Perf. von lat. praefigere „vorn anheften, vorstecken“] * * * Prä|fix… …   Universal-Lexikon

  • Verkleinerungssilbe — Ver|klei|ne|rungs|sil|be 〈f. 19〉 Silbe zur Bildung der Verkleinerungsform: chen, lein, (nddt.) ken, (oberdt.) el, erl, le, li * * * Ver|klei|ne|rungs|sil|be, die (Sprachwiss.): Ableitungssilbe, mit der die Verkleinerungsform gebildet wird (z. B.… …   Universal-Lexikon

  • Umlaut — Der Begriff Umlaut wird in unterschiedlicher Weise benutzt für eine bestimmte Art der Veränderung eines Vokals in den germanischen Sprachen[1] mit Ausnahme des Gotischen:[2] a Umlaut, i Umlaut und u Umlaut. Vom Umlaut zu unterscheiden ist der… …   Deutsch Wikipedia

  • Umlaute — Der Begriff Umlaut wird für zwei unterschiedliche Dinge benutzt: für eine bestimmte Art der Vokalveränderung in germanischen Sprachen: a Umlaut, i Umlaut und u Umlaut. Vom Umlaut zu unterscheiden ist der Ablaut, der eine andere Etymologie und… …   Deutsch Wikipedia

  • Derivātum — (lat.), ein »abgeleitetes« Wort, das dadurch entsteht, daß man aus einem bestehenden Wort (in diesem Verhältnis Stammwort oder Primitivum genannt) durch Anhängung einer sogen. Ableitungssilbe oder Veränderung des Wurzelvokals ein neues bildet.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Söller, der — * Der Söller, des s, plur. ut nom. sing. ein im Hochdeutschen veraltetes Wort, welches aber noch in den gemeinen Sprecharten Ober und Nieder Deutschlandes üblich ist. Es bedeutet, 1. Dasjenige, was man im Hochdeutschen einen Boden zu nennen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Forst — Hain; Tann; Wald; Holz * * * Forst [fɔrst], der; [e]s, e (auch: en): Wald, der wirtschaftlich genutzt wird: die Flammen vernichteten 25 Hektar Forst. * * * Fọrst 〈m. 1〉 1. 〈urspr.〉 königl., der allgemeinen Benutzung entzogener Wald 2. 〈später〉… …   Universal-Lexikon

  • Vorsilbe — Präfix * * * Vor|sil|be 〈f. 19; Sprachw.〉 einem Wort vorangestellte Ableitungssilbe, z. B. be..., ge..., ver...; Sy Präfix; → Lexikon der Sprachlehre * * * Vor|sil|be, die; , n: Präfix. * * * Vor|sil|be, die; , n: Präfix …   Universal-Lexikon

  • Kleinod — Kostbarkeit; Juwel; Hort; Schatz; Vermögen * * * Klein|od 〈n. 11; Pl. a.: di|en〉 1. kostbares Schmuckstück, Juwel 2. 〈fig.〉 etwas sehr Wertvolles, Kostbarkeit ● etwas hüten, bewahren wie ein Kleinod [<mhd. kleinot <klein …   Universal-Lexikon